OÖ aus der Vogelperspektive

Wir leben in einem wunderschönen Bundesland, das ist keine Frage. Aber manchmal muss man den Blickwinkel ändern um Neues zu erleben.

Der Ausgangspunkt für dieses spezielles Erlebnis war der Flugplatz Linz. Egal wie groß das Flugzeug ist eines ist immer gleich. Und nein ich rede hier nicht von den Passkontrollen, ich meine die Kontrollen die am Flugzeug durchgeführt werden müssen. Diese Kontrollen wurden sehr zügig und routiniert durchgeführt und schneller als ich mich versah saß ich im Flugzeug und wir warteten auf die Freigabe des Towers, ja auch das ist bei jedem Flugzeug das gleiche nur die Größe variiert natürlich.

Der Route des Rundfluges führte uns quer durch das Mühlviertel. Und nach gefühlten 5 min landeten wir wieder in Linz. Während des ganzen Fluges spürte man natürlich diverse Luftströme, am Anfang war dies auch für mich sehr gewöhnungsbedürftig, aber daran habe ich mich sehr schnell gewöhnt. Zwischenzeitlich durfte ich sogar selber das Steuer übernehmen. Ich muss wirklich sagen, fliegen ist wirklich leichter als man denkt, natürlich rede ich hier nur vom fliegen an sich und nicht vom Landen und Starten.

Dieses Erlebnis werde ich mit Sicherheit nie wieder vergessen. Deshalb kann ich jedem nur wärmsten empfehlen einmal im Leben einen Rundflug zu machen. Bei einem Rundflug ist man zwar sehr vom Wetter abhängig, denn das Wetter, im speziellen die Winde, sind in der Höhe nicht mit jenen am Boden vergleichbar und wenn man einen windigen Tag erwischt dann kann diese Erlebnis auch sehr anstrengend sein. Deshalb wäre es von Vorteil wenn man etwas Schwindel resistent ist, und Höhenangst sollte man auch keine haben, sonst könnte man die schönsten Momente nicht genießen. Aber ansonst braucht man als Erwachsener keine weiteren Voraussetzungen, meiner Meinung nach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.